SPD Kreis Groß-Gerau
Jan Deboy - Für Sie nach Berlin

Pressemitteilung:

20. März 2017
Pressemitteilung

Keine Parteibücher mehr - Kreis-SPD vermeldet 55 Eintritte im laufenden Jahr

Pressemitteilung

Nun hat es auch die SPD im Kreis Groß-Gerau erwischt: Die Parteibücher sind ausgegangen. Mit heutigem Termin kann der Kreisvorsitzende Thomas Will 55 Neueintritte in die Kreis-Partei vermelden und damit schon drei mehr als im gesamten Vorjahr.

„Der Schulz-Zug rast auch durch den Kreis Groß-Gerau. Wir freuen uns sehr, über den großen Zuspruch für unsere Partei und für Martin Schulz in den letzten Wochen und Monaten. Dies zeigt und deutlich auf, dass die SPD und unser Spitzenkandidat Themen aufgreifen, die die Menschen bewegen. Themen, für die sich viele Mitbürgerinnen und Mitbürger innerhalb der SPD einsetzen wollen“, kommentiert Thomas Will die Eintrittswelle vor Ort.

Die Neumitglieder sind auf alle Städte und Gemeinde in Kreis Groß-Gerau verteilt. Mit 11 und 9 neuen Genossinnen und Genossen können sich Rüsselsheim und die Kreisstadt Groß-Gerau über die meisten Eintritte freuen.

Auch Jan Deboy, Bundestagskandidat der SPD im Kreis Groß-Gerau, sieht in den vielen Neueintritte eine Bestätigung des von Martin Schulz eingeschlagenen Weges: „Es ist Zeit für mehr soziale Gerechtigkeit und damit Zeit für die SPD. Ich schaue mit großer Freude und Spannung dem anstehenden Wahlkampf entgegen. Schon heute bekomme ich in Gesprächen großen Zuspruch für unsere Positionen und Themen, die vielen Menschen in Deutschland unter den Nägeln brennen. Dafür werde ich mich stets einsetzen, vor und nach dem Wahltermin.“

SPD Kreis Groß-Gerau

Sitemap